2:0 Sieg der Herren gegen Ebenhausen

Mrz 30

SV Ramsthal – TSV Ebenhausen 2:0 (0:0)

Torfolge:
  • 1:0 Björn Morper (52.)
  • 2:0 Sascha Ott (70.)

Rote Karte: André Schmitt (Ebenhausen /60.).

Der Gast aus dem Nachbarort zwang wie erwartet nach der 1:7-Klatsche gegen Reichenbach den SV Ramsthal mit defensiver Ausrichtung zu einem unerwarteten Stilwandel. So taten sich die Büttner-Schützlinge schwer, fanden in der ersten Halbzeit keinen Zugriff auf das Spiel.

Abgesehen von einem Distanzschuss von Benedikt Bausenwein, den Ramsthals Keeper Fabian Schliebs toll entschärfte, und einem Freistoß von Thorsten Büttner, der ans Lattenkreuz knallte, gab es kaum nennenswerte Höhepunkte. Jochen Hesselbach sprach vor Ort von einer zähen Angelegenheit. „Wenig Produktives, weil die Präzision in Tornähe fehlte“ , so Hesselbach. Viel stärker begannen die Einheimischen die zweite Halbzeit, als sie mit frühem Stören zu Werke gingen.

Folgerichtig das schnelle 1:0 durch Björn Morper. Als acht Minuten später André Schmitt gegen Jörg Herterich voll durchzog und knallrot sah für dieses böse Foul, sah alles nach einem Sturmlauf der Weindörfler aus. Doch den Einheimischen gelang es nicht, ein schnelles Spiel in die Spitze aufzuziehen. Die verunsicherten Gäste präsentierten sich stärker, als erwartet.

In der 70. Minute fasste sich Ramsthals Spielertrainer Thorsten Büttner ein Herz und setzte zu einem Flügellauf an. Die präzise Flanke nutzte Sascha Ott zum finalen Treffer. Das mögliche 3:0 durch Dominik Vierheilig, der freistehend an Steffen Rauh scheiterte, wäre des Guten zu viel gewesen. Am Ende ein verdienter, aber kein überzeugender Ramsthaler Sieg.

Quelle: Saale-Zeitung

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.