Niederlage in Thulba

Apr 08

FC Thulba – SV Ramsthal 2:0 (0:0)

Torfolge: 1:0 Joachim Muth (Foulelfmeter/66.), 2:0 Julian Wüscher (74.).

Im dritten Heimspiel binnen acht Tagen feierten die Frankonen den ersten Sieg und melden sich so im Aufstiegskampf zurück. Im Landkreisderby war „der Erfolg verdient“, berichtete FC-Pressesprecher Alfred Kolb, „denn wir haben von Anfang an Druck gemacht und die Ramsthaler bis auf wenige Ausnahmen in deren Hälfte zurückgedrängt“. Der Auftakt vieler Torgelegenheiten der Platzherren ging auf das Konto von FC-Innenverteidiger Manuel Hänelt, der nach Ecke von Julian Wüscher und Kopfballverlängerung von Marcel Hölderle die Kugel aus fünf Metern am Kasten vorbeisetzte. Hänelt war auch unfreiwillig an der besten Chance der Weindörfler beteiligt, als er den Ball unterlief. Doch der lauernde Daniel Six scheiterte an Keeper Daniel Neder, den Nachschuss nickte Hölderle von der Torlinie. Click here to find out more!Wenig später vergab Marcel Klubertanz die Führung für die Mannen von André Betz nach einer Hereingabe von Florian Heim. Bis zur Pause fanden die Einheimischen im besten Gäste-Akteur, Torhüter Frank Popp, mehrmals ihren Meister. Der musste sich gewaltig strecken, um einen 30-Meter-Freistoß von Hölderle, der gefährlich aufsetzte, zu entschärfen (55.). Auf der Gegenseite brannte es zweimal gefährlich, doch sowohl Björn Morper (58.) wie auch Daniel Six (60.) scheiterten. Ein Foul von Jan Morper an Julian Wüscher war Ausgangspunkt der Thulbaer Führung durch den von Joachim Muth verwandelten Strafstoß. Die Gäste versuchten sich am Ausgleich, verloren aber die Kugel in der Vorwärtsbewegung. Florian Heim bediente den mitgelaufenen Wüscher, der flach einschoss. Danach verwalteten die Hausherren den Vorsprung durch sichere Ballstafetten.

Quelle: InFranken.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.