Ramsthal bleibt drin

Mai 27

FC Reichenbach – SV Ramsthal 1:1 (1:1)

Torfolge: 0:1 Florian Hahn (38.), 1:1 Jannick Schäfer (41.) – Gelb-rote Karte: Thorsten Büttner (Ramsthal/44.).

Grenzenloser Jubel über den direkten Klassenerhalt beim SV Ramsthal, der sich beim FC Reichenbach den nötigen Punkt erkämpft und sich am Ende auch redlich verdient hatte gegen eine FC-Mannschaft, von der man rein gar nichts geschenkt bekam. Die Ramsthaler warfen zu Beginn alles nach vorne und besaßen durch Sascha Ott die ein oder andere Gelegenheit. Nicht von ungefähr die 1:0-Führung durch Florian Hahn, der von Ott in Szene gesetzt worden war. Davor und danach hätte Willi Voss schon das eine oder andere Tor erzielen können. Fast wie ein Blitz aus heiterem Himmel fiel vor dem Seitenwechsel Reichenbachs 1:1 durch Jannick Schäfer. Der nächste Schock drei Minuten später, als Spielertrainer Thorsten Büttner nach einem Ballwegschlagen vorzeitig zum Duschen musste. Klar, dass die Reichenbacher im zweiten Durchgang den Druck erhöhten und auch durch den eminent gefährlichen Julian Hergenröther das 2:1 auf den Füßen hatten. Doch dank Daniel Six, der im defensiven Mittelfeld eine reife Leistung zeigte, brachten die Gäste in Unterzahl den einen Punkt über die Zeit und freuten sich diebisch, als sie die Gewissheit hatten, dass dieser Punkt den Klassenerhalt bedeutet.

Quelle: InFranken.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.