Ramsthal kommt in Aubstadt böse unter die Räder

Mai 02

TSV Aubstadt II – SV Ramsthal 6:0 (2:0)

Torfolge: 1:0/2:0 Dominik Grader (30./41.), 3:0/4:0 Kilian Kuhn (53./68.), 5:0 Matthias Schäfer (70.), 6:0 Christopher Roth (75.).

In allen Belangen unterlegen waren die Ramsthaler dem TSV Aubstadt. Vom Anpfiff weg bestimmten die Grabfelder die Partie. „Der Ball ist super durch unsere Reihen gelaufen.Wir haben den Gegner heute spielerisch auseinander genommen“, sah Trainer Jochen Kress einen rundherum gelungenen Auftritt seines Teams. Torwart Frank Popp war trotz der sechs Gegentore noch der beste Akteur in der Truppe von Thorsten Büttner. „Der ist von seinen Vorderleuten ganz schön im Stich gelassen worden“, befand Jochen Kress. Allerdings musste Kress sich eine halbe Stunde gedulden, ehe Dominik Grader den Torreigen eröffnete. Nach der Pause gab es ein kurzes Aufbäumen der Weindörfler, doch spätestens nach dem dritten Treffer gingen die Köpfe nach unten. „Ich hatte den Eindruck, dass die Mannschaft auch konditionell nicht so auf der Höhe war“, bemerkte Kress deutlich nachlassende Kräfte bei den Ramsthalern, die sich folgerichtig noch drei weitere Tore einfingen. Thorsten Büttner und seine Mannschaft haben noch ein hartes Stück Arbeit vor sich, wenn sie noch den Klassenerhalt schaffen wollen. ts

Quelle: InFranken.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.