Sascha Ott lässt Ramsthal spät jubeln

Aug 28

SV Ramsthal – SV/DJK Eichenhausen 2:1 (1:1)

Torfolge: 0:1 Ronny Roggatz (12.), 1:1/2:1 Sascha Ott (37./89.).

In diesem Spiel hätten wesentlich mehr Tore fallen müssen. Die Fans beider Lager rauften sich zu Recht mehrmals die Haare. Die spielfreudigen Gäste gingen durch einen von Neuzugang Ronny Roggatz in den Winkel gezirkelten Freistoß in Führung und waren bis zum Ausgleichstreffer das kombinationssicherere Team. Ramsthals Torhüter Frank Popp verhinderte in der Folgezeit durch mehrere Paraden einen höheren Rückstand. Nach einem von Keeper Kay Uhlig nur abgeklatschten Schuss von Björn Morper legte Alexander Ullrich dem mitgelaufenen Sascha Ott zum 1:1 maßgerecht auf. Nach der Pause war die Begegnung munterer, nach einem Konter über den gerade eingewechselten Thorsten Büttner traf Enrico Ott freistehend allerdings nur den Pfosten. Die Weindörfler, die jetzt mit flachen Bällen die Offensive suchten, sahen sich ständig gefährlichen Kontern ausgesetzt. Zehn Minuten vor dem Abpfiff stürmte Gäste-Akteur Dominik Ruck frei auf Popp zu, scheiterte an diesem und setzte den Nachschuss aus spitzem Winkel ans Alu. Auf Pass von Büttner schoss kurz vor dem Abpfiff Sascha Ott flach zum Siegtreffer ein. In der Nachspielzeit zeigte Popp nochmals eine Glanztat, als er einen Kopfball von Andreas Vierheilig sensationell um den Pfosten drehte. In der teilweise hitzigen Auseinandersetzung bewahrte Schiedsrichter Manfred Walter (Kolitzheim) die Ruhe und verzichtete auf persönliche Strafen.

Quelle: InFranken.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.